Links überspringen

Winter-Golftraining – Das komplette Trainingsprogramm (2021)

Du hast ein Problem, nicht wahr? Die Golfplätze schließen für den Winter, zwingen dich ins Haus und du fragst dich, welche Art von Winter-Golftraining du außerhalb der Saison absolvieren solltest, um dein Spiel aufrecht zu erhalten.

Die Golf-Nebensaison beginnt im November und dauert bis Ende März.

Es kann frustrierend sein, während der Golfsaison große Fortschritte in deinem Golfspiel zu machen, nur um zu sehen, wie es wetterbedingt zu Ende geht. Am Ende sitzt du den ganzen Winter über drinnen, lässt deinen Schwung abschweifen und dein Körper verliert seine Flexibilität.

Wenn der Frühling kommt, ist dein Golfspiel eindeutig eingerostet, da du wieder zu schlechten Ballkontakten bei den Golfschlägen zurückgekehrt bist und drei Putts auf den Grüns erfolgen.

Du fühlst dich, als hättest du alle Fortschritte, die du in der letzten Saison gemacht hast, verloren und musst ein paar Monate damit verbringen, wieder dahin zurückzukehren, wo du einst warst.

DIYgolf hat ein Programm für Winter-Golftraining aufgebaut

Winter-Golftraining

Wie trainiert man Golf im Winter?

Um zu verhindern, dass du Fortschritte in deinem Golfspiel verlierst, solltest du im Winter Golf üben. Wie viel du im Winter Golf spielst, hängt von dir ab, aber je mehr, desto besser!

Die einfachste Lösung ist ein Winter-Golftrainingsprogramm, das dich jede Woche konzentriert und aktiv hält. Es sollte Übungen, Stretching, Krafttraining und mentale Vorbereitung beinhalten.

Einem Winter-Golftraining zu folgen wird dich motivieren und im Zeitplan halten, so dass du eine Struktur hast, anstatt dich auf zufällige Trainingstage hier und da zu verlassen.

Wenn du dich dem Spiel und der Verbesserung des Golfspiels verschrieben hast, dann wirst du die Winterzeit außerhalb der Saison zum Aufbau deines Körpers, deines Geistes und deiner Grundlagen nutzen. Bist du bereit, unsere besten Tipps für das Golfspiel im Winter zu erfahren? Lass uns starten!

Was sollte dein Winter-Golf-Praxisprogramm beinhalten?

  • Indoor Golfschwünge
  • Golfübungen für Putten, Chippen und das kurze Spiel
  • Golfübungen und Workouts
  • Golf-Mentalspiel-Strategien
  • Outdoor Training auf der Driving Range

Der erste Schwerpunktbereich ist der Start eines Golf-Workout-Programms. Die Steigerung der Kraft und die Aufrechterhaltung der Flexibilität werden der Schlüssel sein!

Deine Vorteile daraus:

Du kannst im nächsten Frühjahr längere Abschläge vom Tee schlagen, was dazu führen wird, dass du kürzere Schläger für deine Annäherungsschläge ins Grün verwenden kannst. Dadurch bekommst du eine bessere Kontrolle und Genauigkeit.

Dein Übungsprogramm für das Wintergolf wird sich auch darauf konzentrieren, bei deinem Golfschwung einen soliden Kontakt aufrechtzuerhalten! Du kannst großartige Ballkontakte trainieren, indem du in einer Indoor-Halle spielst, zu Hause übst oder auf Outdoor auf der Driving Range.

Ich empfehle dir auch, eine Packung Schaumstoff-Golfbälle zu kaufen. Diese Bälle kannst du problemlos drinnen benutzen, ohne etwas zu zerbrechen.

Das Wichtigste ist, dass du die Wintermonate damit verbringst, dein Wissen zu erweitern! Beziehe das Lesen von Büchern, Website-Beiträgen und Videoanleitungen in dein Winter-Golftraining ein!

Entwickle dein Verständnis für das Spiel und warum die Dinge so geschehen, wie sie im Golfsport geschehen. Lerne neue Golfübungen, die du in deine Golfübungsroutine einbauen kannst.

Es gibt viele Dinge, die du in der Golf-Nebensaison tun kannst, um aktiv zu bleiben und dich auf die Verbesserung deines Golfspiels zu Hause im Haus zu konzentrieren.

Es kommt auf dein Motivationsniveau an und darauf, dich selbst dazu zu drängen, diese Dinge jede Woche zu tun, auch wenn du andere Optionen hast, die deinen Fokus vom Golfspiel ablenken.

Lass uns nun auf einige konkrete Maßnahmen eingehen, die du in diesem Winter in dein Winter-Golftrainingsprogramm integrieren kannst.

Tipps für das Winter-Golftraining

Gehe ins Fitnessstudio

Baue das Fitnessstudio in dein Winter-Golftraining ein

Eines der am meisten übersehenen Dinge beim Golftraining ist das richtige Krafttraining und die richtige Konditionierung. Jeder Schwung summiert sich über den Verlauf eines 18-Loch-Golfspiels.

Die Menge an Kraft und Präzision, die in jedem Schwung steckt, fordert im Laufe des Spiels ihren Tribut.

Abhängig vom Platz setzt die Ermüdung irgendwann zwischen dem 9. Loch und dem letzten Loch deiner Golfrunde ein. Bei den meisten Spielern kommt es zwischen den Löchern 12 bis 15 zu einem Zusammenbruch.

DIYgolf Tipp: Mehr Power auf der Runde mit der richtigen Ernährung während dem Spiel

Ohne deine Kraft aufzubauen, überanstrengst du dich bei jedem Schwung und versuchst, Kraft zu sammeln. Das zehrt an deiner Energie, bis deine Kontrolle im weiteren Spielverlauf immer schlechter wird.

Wenn du deine Kraft im Fitnessstudio entwickelst, und sei es auch nur zwei- oder dreimal pro Woche, wirst du mehr Kraft aufbringen, während du gleichzeitig deine Kontrolle verbesserst und dich auf deine Durchschwungtechnik konzentrierst.

Verbessere dein Herz-Kreislauf-System und deine Ausdauer

Wir sprachen vorhin darüber, wie der durchschnittliche Golfer später in seiner Golfrunde ermüdet. Der Aufbau deines Herz-Kreislauf-Systems verbessert deine Ausdauer und hilft dir, die Kontrolle über deinen Golfschwung und deinen mentalen Fokus bis spät in deine Golfrunde hinein zu behalten.

Trainiere deine Distanz, die du ohne Unterbrechung joggen kannst

Baue das Laufband in dein Winter-Golftraining ein

Ganz gleich, ob du drinnen auf einem Laufband oder im Freien in der Natur läufst, beginne mit einem geringen Trainingsvolumen und steigere deine Distanz während des Laufens.

Versuche zum Beispiel, in der ersten Woche einen halben Kilometer zu laufen. Erhöhe diese Strecke dann auf 1 Kilometer in Woche 2 und 2 Kilometer in Woche 4. Kleine Schritte werden dich mit der Zeit näher an eine lange Distanz heranbringen und dich nicht überfordern.

Wille & Fokus

Baue Joggen in dein Winter-Golftraining ein

Ein Nebeneffekt ist die durch das Laufen/Joggen entwickelte psychische Belastbarkeit. Läuferinnen und Läufer entwickeln eine erstaunliche mentale Stärke, indem sie sich selbst über das hinaus steigern, was sie zu können glauben.

Es braucht viel mentale Zähigkeit, um einige Tage weiterzulaufen und bestimmte Laufmeilensteine oder gesteckte Ziele zu erreichen. Es gibt kein besseres Gefühl als das Erreichen deiner Ziele.

Eine Alternative zum Laufen ist Schwimmen. Es ist vielleicht leichter für deinen Körper und deine Gelenke als Laufen, während es dir gleichzeitig Vorteile bei Herz-Kreislauf und Ausdauer bringt.

So oder so, baue unbedingt eine Cardioeinheit in dein Golf-Fitness-Trainingsprogramm ein.

Probiere es diesen Winter aus und du erlebst in der nächsten Saison einen vollständigeren Schwung mit einer Kombination aus Flexibilität, Stabilität, mentaler Stärke und Kraft.

Besuche die Driving Range

Die meisten Städte verfügen über eine Indoor-Golf-Range oder eine beheizte Golf-Driving-Range, die es den Spielern ermöglicht, während der Wintermonate außerhalb der Saison aktiv zu bleiben. Versuche einfach mal die Google-Suche „Indoor Golf Driving Range in meiner Nähe„.

Wenn deine Stadt keine Indoor Golf Driving Range hat, diese zu teuer oder zu weit entfernt ist oder du nicht auf die Outdoor Driving Range möchtest, dann ist eine Alternative die Arbeit an deinem Golfschlag zu Hause.

Suche dir einen Raum mit ausreichend Platz und einer ausreichend hohen Decke, um einige Übungsschwünge durchzuführen. Auch die Garage kann ein geeigneter Ort sein.

Du kannst auch an Halbschwüngen, Schwünge in Zeitlupe usw. arbeiten, um jede Phase des Golfschwungs zu meistern. Idealerweise hast du in deinem Trainingsraum ein Spiegel, vor den du dich platzieren kannst, um selbst an der Technik zu arbeiten. Alternativ kannst du mit deinem Smartphone ein Zeitlupen-Video erstellen, um es später zur Überprüfung abzuspielen.

Das Wichtigste ist, einfach aktiv zu bleiben, damit deine Muskeln sich merken, wie man einen Golfschläger schwingt. Von dort aus kannst du deine Ballkontakte aufrechterhalten, indem du auf einer Indoor-Driving-Range schlägst oder Schaumstoffbälle Zuhause schlägst.

Longridge Golf Trainingsbälle
760 Bewertungen
Longridge Golf Trainingsbälle
  • Übungsball in Netztasche mit Klettverschluss
  • 20 weisse Plastikbälle für draussen
  • 12 gelbe Schaumstoffbälle für das Training zu Hause
  • Verhindert das Fliegen von Bällen in den Nachbargarten
  • Reduziertes Gewicht verhindert Schäden

Letzte Aktualisierung am 22.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Jede Woche Indoor-Golf-Übungen

Indoor-Chipping-Übungen

Es ist schwierig, den Golfschwung drinnen zu üben. Vor allem, wenn du nur wenig Platz hast. Glücklicherweise benötigt der Chipping-Schlag weniger Platz und ist ein viel kleinerer Schlag im Vergleich zum vollen Schwung.

Da der Chipping-Schlag auch Zuhause leicht auszuführen ist, solltest du in der Lage sein, den ganzen Winter über einen soliden Kontakt mit deinen Chip-Schlägen zu halten.

Ich empfehle dir dafür idealerweise ein Chipping-Netz. Das ist auch ein großartiges Weihnachtsgschenk.

Alternativ kannst du ein Handtuch falten und es in verschiedenen Abständen von dir zu platzieren, damit es als Ziel dient, auf das du chippst.

Was die Oberfläche betrifft, von der du chippst, so ist Teppichboden ideal. Falls du keinen Teppich hast, empfiehlt sich eine kleine oder mittlere Abschlagmatte.

DIYgolf Tipp: Hier findes du einen Trainingsplan für das Chippen.

Indoor Putting-Übungen

Wenn es um das Putten geht, solltest du in deinem Winter-Golftraining an den Grundlagen arbeiten. Die Verbesserung deines Golfschlags beim Putten wird der Schlüssel zum Erfolg sein, wenn der Golfsport im Frühjahr wiederaufgenommen wird.

Wenn dein Putting-Schlag etwas Ausrichtungsarbeit erfordert, nimm dir ein paar Bücher und lege sie auf den Boden, um einen Pfad für deinen Putter zu bilden.

Versuche nun gerade Schläge zu machen, ohne auf diese Bücher zu stoßen, die als Leitplanken für deine Puttschlagbahn dienen.

Schlechte Putting-Schläge können dazu führen, dass die Schlagfläche des Putters im Treffmoment offen oder geschlossen ist, wodurch der Putt weggedrückt oder weggezogen wird. Arbeite daran, den Schlag mit dem Golfball mit einer geradeb Putterfläche auszuführen, um den Ball auf einer geraden Linie zu starten.

Du kannst testen, ob dein Ball auf Linie beginnt, indem du eine Linie auf den Boden ziehst oder zu einer kleinen Münze puttest, die einige Meter vor dir liegt.

Die größten Fortschritte in deinem Winter-Golftraining wirst du mit einer professionellen Putting-Matte machen.

Best Track Puttingmatte
30 Bewertungen
Best Track Puttingmatte
  • Mit der Puttingmatte können 4 verschiedene Distanzen und 4 unterschiedliche Grün Geschwindigkeiten trainiert werden
  • Durch die hinterlassenen Ballspuren kann jeder Putt genau reproduziert und analysiert werden
  • 5 Markierungen (50 cm), um die genaue Distanzkontrolle bestimmen zu können
  • Eine Stoppvorrichtung für zu lange Putts

Letzte Aktualisierung am 22.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

DIYgolf Tipp: Weitere Indoor Trainingshilfen, stelle ich dir in meinem Beitrag Indoor Golf: 11 Produkte, die du jetzt kaufen kannst, um dir einen Indoor-Golfplatz zu bauen vor.

Stretching: Dehne dich täglich, um flexibel zu bleiben und Verletzungen vorzubeugen

Golf-Dehnungsübungen

Flexibilität wird oft als eines der wichtigeren Herzstücke eines gut abgerundeten Golfspiels übersehen. Dehnen ist eine Möglichkeit, die Flexibilität zu erhalten und sie zu erhöhen.

Flexibilität ist wichtig, weil sie zu einem flüssigen Golfschwung beiträgt und es dem Körper ermöglicht, sich während eines Schwungs nach Bedarf zu drehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du kannst auch an deiner Schulterdrehung arbeiten, indem du dich auf einen Stuhl setzt und deinen Körper so weit wie möglich drehst, ohne das Risiko einer Verletzung einzugehen. Nutze den Stuhl als Hebel, indem du ihn festhältst, um deine Drehung einige Sekunden lang festzuhalten und dabei deinen Rücken und deine Rumpfmuskulatur zu dehnen.

Winter-Golftraining: Abschließende Gedanken

Insgesamt sollte dein Winter-Golftrainingsprogramm die folgende Checkliste enthalten:

  • Golf-Krafttraining
  • Golfspezifische Dehnungs- und Flexibilitätsübungen
  • Kardio- & Ausdauertraining
  • Golfschwungübungen für Ballschlag/Kontaktverbesserung
  • Übungen zur Abstandskontrolle mit deinem Putter
  • Chipping-Übungen für saubere Ballkontakte und Schlagkonsistenz
  • Übungen zur Vermittlung von Grundlagen

Beginne jetzt damit, einen Trainingsplan für Golf im Winter zu erstellen. Entscheide an welchen Tagen der Woche du ins Fitnessstudio gehst, um golfspezifische Trainingseinheiten und Cardio zu absolvieren. Lege fest, an welchen Wochentagen du zu Hause kurze Übungen und Golfschwünge durchführen wirst.