Links überspringen

5×5 Übung für Pitchen bis 30 Meter

Die 5×5 Übung für Pitchen bis 30 Meter ist eine super Trainingseinheit für das kurze Spiel. Ziel der Trainingseinheit ist es, die Beherrschung der Grundtechnik des Pitchens zu festigen und das Gefühl für unterschiedliche Schwunglängen zu verbessern.

Was ist die 5×5 Übung für Pitchen bis 30 Meter?

Die 5×5 Übung für Pitchen bis 30 Meter ist eine Übung, um deine Grundtechnik und Distanzkontrolle zu verbessern.

Welches Equipment benötigst du für die Übung?

  • 25 Golfbälle
  • 5 Tees

So funktioniert die Übung für kurzes Pitchen

Diese Trainingseinheit funktioniert sowohl auf dem Pitching Grün oder der Driving Range deines Golfclubs.

Gehe von der Fahne des Pitching Grüns 10 Meter und markiere diese Distanz mit einem Tee oder 5 Golfbällen. Dann gehe 5 Meter weiter und markiere diese Stelle ebenfalls. Wiederhole diesen Vorgang fünf Mal, bis du bei einer Entfernung von 30 Metern zur Fahne angelangt bist.

Starte mit deinem Wedge, das den größten Loft hat. Vermutlich wird das dein Sand Wedge oder Lob Wedge sein.

Pitchen bis 30 Meter

Das Ziel muss nicht unbedingt eine Fahne auf einem Grün sein. Du kannst auch einen Balleimer oder Korb auf einer freien Fläche verwenden.

Ausführung des Trainingsplans

  1. Nimm das Wedge mit dem größten Loft
  2. Schlage 5 Bälle von 10 Metern Entfernung an die Fahne
  3. Gehe dann zur 15 Meter Distanz und schlage von dort 5 Bälle
  4. Wiederhole den Vorgang bist du bei 30 Metern angelangt bist
  5. Sammle deine Bälle ein und starte jetzt mit einem anderen Wedge
  6. Wiederhole die Übung 2-3 Mal mit verschiedenen Wedges (LW, PW, SW)

Du kannst die Übung erweitern, indem du noch weitere Distanzen hinzufügst oder ab 30 Metern auf einen anderen Trainingsplan wechselst.

DIYgolf Tipp: Siehe dir dazu auch den eigenen Trainingsplan zum Pitchen an!

Distanzkontrolle mit der Uhr

Normalerweise würdest du für einen 30m Pitch einen anderen Golfschläger benutzen als für einen Pitch aus 10 Metern Entfernung.

Du kannst die Distanz aber auch über deine Ausholbewegung beim Rück- und Durchschwung bestimmen.

Dafür wird gerne eine symbolisches Uhrblatt verwendet.

Golf Distanzkontrolle mit der Uhr

Versuche bei kurzen Distanzen beim Rückschwung nur bis 8 Uhr auszuholen und nach dem Durchschwung sollten deine Arme bei 4 Uhr stehen.

Auf dem Bild siehst du einen Pitch von 10 bis 2 Uhr für die längeren Distanzen.

DistanzArmposition
Kurz8 bis 4 Uhr
Mittel9 bis 3 Uhr
Weit10 bis 2 Uhr

Wenn du also die Übung mit einem Lob oder Sand Wedge bei 10 Metern startest, dann beginne mit der 8 bis 4 Uhr Armposition. Bleibe solange bei 8 bis 4 Uhr und dem selben Wedge, bis du die Distanz bei bspw. 20m nicht mehr erreichst. Wechsel dann zur 9 bis 3 Uhr Position und schaue, wie weit du damit kommst.

Wichtig! Notiere dir unbedingt deine Distanzen bei diesen „Half-Wedge“-Schwüngen.

Je häufiger du diese Übung ausführst, desto bessere und verlässlichere Werte erhälst du. Verinnerliche die Distanzen und welchen Schwung du auf der Uhr dafür benötigst.

Wenn du dann auf einer richtigen Golfrunde bist, wirst du für das Pitchen bis 30 Meter immer eine Lösung haben.

DIYgolf Tipp: Weitere Übungen für das Pitchen findest du zudem in dem ultimativen Golf Trainingsplan für Einsteiger!